Berliner Projekt weiter

  • Ganzheitliche Betreuung und intensive Pflege in 31 Einrichtungen der Hauptstadt

  • Bedingungen weit über dem allgemein üblichen Betreuungsstandard

Vom Modell zur Praxis

Gedanken um die Zukunft begleiten unser Leben. Da werden Pläne geschmiedet, Träume verwirklicht - und viele Kompromisse gefunden. Und gar nicht so selten bewegen uns die Fragen: Was tun, wenn ich auf Pflege angewiesen bin? Wie ergeht es mir bei länger anhaltender Pflegebedürftigkeit, einem körperlichen Handicap oder im Alter? Wohl jeder hofft dann auf eine umfassende medizinische Betreuung, fach - gerechte Pflege, individuelle Zuwendung und persönliche Geborgenheit.

Diese Überlegungen, die demografische Entwicklung desLandes und eine Reihe ganz spezieller Bedingungen waren Ausgangspunkt für die Entwicklung des Berliner Projekts, das die AOK Berlin, die IKK Brandenburg und Berlin, die Kassenärztliche Vereinigung Berlin, die Berliner Krankenhausgesellschaft e.V. und der Verband privater Kliniken und Pflegeeinrichtungen Berlin-Brandenburg e.V. (VPK BB)Hand in Hand entwickelten. Dieses Projekt bietet die ganzheitliche Betreuung und intensive Pflege von chronisch kranken, multimorbiden und psychisch kranken Menschen in stationären Pflegeeinrichtungen rund um die Uhr. Fest angestellte Ärzte bzw. niedergelassene Mediziner mit besonderen Kooperationsvereinbarungen, Therapeuten und Pflegepersonal sind jederzeit vor Ort. Das schafft für die Bewohner Bedingungen, die weit über dem allgemein üblichen Betreuungsstandard liegen.

31 Pflegeeinrichtungen der Hauptstadt arbeiten heute nach dem Berliner Projekt - mit besten Erfahrungen zum Wohle der Bewohner und deren Angehörigen.